Verein

Lernen von der Natur

Seit Jahrzehnten zieht es die Menschen vom Land in die Städte. Viele suchen dort einen gut bezahlten Arbeitsplatz, wollen die zahlreichen Kultur- und Ausbildungsangebote nutzen oder von der Versorgungsinfrastruktur profitieren. Die Nachteile wie Entfremdung, Umweltverschmutzung, Lärm, beengete Platzverhältnisse sowie der sich ergebende Stress werden dabei in Kauf genommen. Wir haben verlernt, wie es ist, in der Natur und mit ihr zu leben. Kindern mangelt es an Gelegenheit dazu. Sie haben oft noch keine Kuh aus der Nähe gesehen, nie einen Baum gepflanzt und noch keine Tomate direkt vom Strauch gegessen.
 
Perma Vitae hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen das Leben von und mit der Natur wieder näherzubringen. Dies geschieht in Form von Seminaren und praktischer Tätigkeit, sei dies durch Anleitung zur Balkonbegrünung, zur Gestaltung des eigenen Gartens, durch das Erleben von Gemeinschaftsgärten bis hin zum Aufbau selbstversorgender oder erwerbsmäßiger Landwirtschaftsbetriebe, einschließlich artgerechter Tierhaltung. Die Seminare vermitteln unter anderem das „Lesen in der Natur“, das Wassermanagement, den Bodenaufbau, die Mikroklimaregulierung sowie die Veredelung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse, z. B. Beeren zu Marmeldade, Getreide zu Brot oder Milch zu Käse. Grundlage der Arbeit von Perma Vitae sind die ethischen Prinzipien der Holzerschen Permakultur.
 
Perma Vitae richtet sich grundsätzlich an alle Menschen. An jene, die Fertigkeiten des Gärtnerns und der Selbstversorgung erlernen wollen, zum Beispiel den Aufbau „essbarer Balkone“ in der Stadt, die Anbauflächenvergrößerung in Gärten oder das Anlegen eines Wasserretentionsbeckens zur Landschaftsrenaturierung. Wir wollen unterstützungsbedürftigen Menschen - vor allem Kindern und Jugendlichen unabhängig von Herkunft und sozialem Hintergrund - den Weg zur Natur und zu einer zukunftsweisenden Lebensweise näherbringen. Gerade jenen, die glauben keine Möglichkeit zu haben, möchten wir Optionen einer nachhaltigen Lebensweise vermitteln. Perma Vitae ist auch für erwerbsmäßige Land- und Forstwirte offen, die sich mit einer subventionsfreien, naturnahen, artgerechten, ertragreichen sowie Lebensfreude bereitenden Land- Forst- und Agroforstwirtschaft befassen möchten. Perma Vitae kann sein Expertennetzwerk und internationale Erfahrung zur Beratung von Kleinbetrieben bis zu landwirtschaftlichen Großunternehmen nutzen.

Mitgliedsbeitrag/Kalenderjahr: 30,00€/Familie
Förderbeitrag (dient z.B. der Umsetzung von Schul- und Kingergartenprojekten): ab 100,00€

Kontodaten:
Verwendungszweck:
"PermaVitae Mitgliedsbeitrag"
oder
"PermaVitae" Förderbeitrag"
Raiffeisenlandesbank NOE-Wien
BIC: RLNWATWW, IBAN: AT55 3200 0000 1139 5720